Mittwoch, November 29, 2006

Advent, Advent, ein Plätzchen brennt

Es ist wieder soweit. Die Weihnachtszeit hat begonnen. Sonst hab' ich meistens eine Woche Urlaub, um in Ruhe den Weihnachtsstress anzugehen. Diesmal hab' ich sage und schreibe 2 Wochen Urlaub. Also steht dem üblichen Prozedere nichts mehr im Wege. Einen Schal mit eigentümlichen Farben stricken und noch nicht wissen, wem ich den dann unter den Baum schummeln kann, Plätzchen backen, die nicht nach Plätzchen aussehen, doch wieder im Weihnachtsstress landen, über den nervtötenden Plätzchenteig schimpfen, Maschen verlieren, unendlich viele Weihnachtskarten schreiben, im Geschenke-Chaos versinken, mich über die hohen Porto-Ausgaben ärgern, die Wohnung mit Deko überladen, völlig erledigt den Adventskranz aufhängen, den ich zuvor 3 Stunden bearbeitet habe, um dann zu sehen, dass er schon wieder schief hängt und den Vorsatz, im nächsten Jahr sowieso alles anders zu machen....
Also, alles wie immer. Und das ist auch gut so ;)

3 Comments:

Anonymous der_nikolaus said...

ich verschicke wie jedes jahr genau ein paket und rufe genau drei leute an... also am 24.

das muss reichen. -.-

12:08 nachm.

 
Blogger Mimi said...

@ nikolaus: ich hätte mich auch gewundert, wenn du dich beim Plätzchen backen, dekorieren und basteln völlig aufgibst ;)

1:32 nachm.

 
Anonymous Claudia said...

2 Wochen Urlaub! Du bist zu beneiden.

12:20 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home