Freitag, Oktober 03, 2008

Die Sache mit den Männern und den Gerüchen

Es wird mal Zeit, etwas echt totgeschwiegenes zu thematisieren. Ich möchte voran stellen, dass ich mich hier auf die komplette männliche Gattung beziehe, zumindest auf die, die sich zu meinem Freundeskreis zählen.
Es ist doch ein Phänomen. Diese Eigenart des anderen Geschlechts, in jeder Lebenslage, bei jeder noch so unpassenden Gelegenheit seinen persönlichen Geruch abzugeben. Wenn möglich, lautstark. Wenn nicht möglich, auch gerne versteckt und leise. Obwohl das scheinbar verpönt und als mädchenhaft abgestempelt wird. Gut, die Hemmungen fallen eher auf Parties, im Kreise der lieben Sportkollegen oder nach einigen Bierchen. Aber sie fallen. Schneller, als einem lieb ist. Das Faszinierende dabei ist ja, dass es scheinbar die Wertigkeit derjenigen Person ausmacht. Je lauter und je geruchsintensiver, umso besser. Mann freut sich wie ein kleines Kind, ja, schwellt seine Brust vor Stolz, während die lieben Mitfreunde Anerkennung und Respekt zollen (und sich natürlich den Versuch nicht entgehen lassen, diese Leistung zu toppen). Es ist ein echtes Phänomen. Ich bleibe dabei. Jedenfalls mag ich nicht drüber nachdenken, was passiert, wenn Männer unter sich sind....Aber vielleicht bewege ich mich auch nur in den falschen Kreisen?!

4 Comments:

Anonymous Dennis said...

Du redest doch wohl getz nich über's "furzen" oder?

2:44 nachm.

 
Blogger Mimi said...

neeee, natüüüüürlich nicht.

7:16 nachm.

 
Anonymous Dennis said...

Eindeutig falsche Kreise :-)

3:12 nachm.

 
Blogger Mimi said...

ja sicher. Selbstverständlich. Ich lach mich schlapp!!!

9:46 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home